Sie befinden sich hier: Aktuelles » "Sicher schwimmen!"

Die Maßnahme "Sicher schwimmen!"

Nach aktuellen Erkenntnissen können mehr als 50 Prozent der 10-Jährigen nicht sicher schwimmen. In enger Verbindung dazu steht die Tatsache, dass das Ertrinken schon seit Jahren nach den Verkehrsunfällen die zweithäufigste Todesursache bei Kindern ist.  

Mit der Maßnahme "Sicher schwimmen!" werden Voraussetzungen geschaffen, die zu einer Optimierung des Schwimmunterrichts in allen Kölner Schulen mit Primarstufe verhelfen sollen.

Das Projekt startete zu Beginn des laufenden Schuljahres 2008/2009. Seit dem hat sich „Sicher schwimmen!“ zu einem festen Bestandteil des Schwimmunterrichtes der Kölner Primarstufen entwickelt. Dem entsprechend hat „Sicher schwimmen!“ den Status einer „Maßnahme“ erreicht.

 

Ratsbeschluss

Die hohen Zahlen der Nicht-Schwimmer/innen und die steigende Ertrinkungsrate sind alarmierend und werden dem Anspruch einer modernen und verantwortungsbewussten Gesellschaft nicht gerecht.

Daher gab der Rat der Stadt Köln im Januar 2008 mit seinem Beschluss zur Optimierung des Schulschwimmens den Startschuss für das Projekt „Sicher schwimmen!“. Federführend ist die KölnBäder GmbH in Zusammenarbeit mit dem Dezernat für Bildung, Jugend und Sport, mit dem Schulverwaltungs- und Sportamt sowie dem Schulamt als Schulaufsicht und den Kooperationspartnern Stadtsportbund Köln e. V., Sportjugend Köln e. V. und Ortsverband Kölner Schwimmvereine e. V.

Ziel

95 % der Kinder sollen die Schulen mit Primarstufe nach der 4. Klasse als sichere Schwimmer/innen verlassen. mehr

Inhalte

Durch drei gezielte Maßnahmen sollen die Rahmenbedingungen des Schwimmunterrichts verbessert werden. mehr